Zum Hauptinhalt springen

Sprechstunden

Sprechstunden

Erkrankungen des Dickdarms, des Enddarms und des Afters

Spezialsprechstunde

PD Dr. med. Birgit Bittorf

Zeiten
Montag bis Donnerstag: 8.00 - 13.30 Uhr

Chirurgisches Zentrum, Sektion Koloproktologie
Krankenhausstr. 12, Eingang Maximiliansplatz

Raum
Patientenanmeldung Schalter 1 -- 4

Kontakt für Terminvergabe
Terminvergabe nur nach Absprache

 

Telefon: 09131 85-33332
Fax: 09131 85-35924

 

Hinweis

Behandeltes Erkrankungsspektrum

  • Abszess- und Fistelleiden
  • Hämorrhoidalleiden
  • Stuhlinkontinenz
  • gut- und bösartige Tumoren
  • entzündliche Darmerkrankungen, z. B.:
    • Morbus Crohn
    • Colitis ulcerosa

 

Menschen, die an einer der genannten Erkrankungen leiden, zögern den Gang zum Arzt aus Angst oder Scham oft hinaus – ihr Leiden wird schlimmer und unnötig verlängert. Mit Kompetenz und Taktgefühl können wir in den meisten Fällen schnell, unkompliziert und dauerhaft Leiden heilen oder lindern. Zögern Sie nicht länger und vereinbaren Sie einen Termin zur Untersuchung, auch zur Vorsorge (z. B. Koloskopie).

Mitzubringen
  • Versicherungsnachweis (Krankenkassenkarte)
  • Krankenunterlagen
  • Laboruntersuchungen
  • Gewebebefunde (Histologie, Zytologie)
  • Röntgenuntersuchungen
  • Befund von Computertomografie-Untersuchungen
  • Befund von Kernspintomografie-Untersuchungen
  • OP-Berichte
  • Arztbriefe
  • Überweisungsschein

Spezialsprechstunde

Zeiten
Montag bis Donnerstag: 8.30 - 13.30 Uhr

Chirurgisches Zentrum, Sektion Koloproktologie
Krankenhausstr. 12, Eingang Maximiliansplatz

Raum
Patientenanmeldung Schalter 1 -- 4

Kontakt für Terminvergabe
Terminvergabe nur nach Absprache

Telefon: 09131 85-33329 (für telefonische Terminvereinbarung)
Fax: 09131 85-35924

 

Hinweis

Leben mit einem künstlichen Darmausgang - Patientenbetreuung durch die Stomatherapie der Chirurgischen Klinik

Die Stomatherapeutinnen der Chirurgischen Klinik des Uni-Klinikums bieten im Rahmen der Stomatherapiesprechstunde ihre kompetente Beratung und fachliche Unterstützung an. Bereits vor der geplanten Anlage eines künstlichen Darmausganges beraten Sie die Stomatherapeutinnen gerne in einem aufklärenden Gespräch, in das Sie auf Wunsch auch Ihre Angehörigen miteinbeziehen können. Nach der Operation erfahren Sie und Ihre Angehörigen Beratung, Unterstützung und Unterweisung in der Pflege und im Umgang mit Ihrem Stoma. Ihnen wird individuell das geeignete medizinische Material zur Versorgung des Stomas angepasst. Darüber hinaus stehen wir für alle Fragen gerne zur Verfügung. Vereinbaren Sie einfach telefonisch einen Termin.

Mitzubringen
  • Versicherungsnachweis (Krankenkassenkarte)